Rhein-Erft-Tourismus e.V.     Seite drucken Seite drucken

11.12.2011 |  18:00Uhr

Kölsche Weihnacht

Der gemischte Chor „Brückenschlag“ wurde 1998 von Hubert Vendel aus Mitgliedern der beiden Frechener Kirchengemeinden St. Sebastianus und St. Ulrich gegründet.

Mittlerweile vereint er mehr als 50 Sängerinnen und Sänger aus Frechen, Köln und der Region. Der Name ist dabei Programm, denn die Musiker wollen eine Brücke schlagen zu Gospel, Spirituals, neuen geistlichen Liedern, aber auch zu kölschen Tönen, Oldies, Pop und Klassik. Der Hintergedanke bei diesem vielseitigen Programm ist, dass jeder Mensch seinen eigenen Charakter genauso hat wie jeder Musikstil. Alle Chormitglieder verbindet ihre Freude an der Musik, und jeder bringt seine Vorlieben mit ein.

Zum Abschluss der Konzert-Reihe „Sonntagskonzerte“ im Integrativen Begegnungszentrum der Gold-Kraemer-Stiftung Kirche Alt St. Ulrich gibt der Chor nun ein ganz besonderes Weihnachtskonzert. Wenn Maria und Josef „dä Päädswäch vun Nazareth noh Bethlehem tippele“ müssen und vom Kindermörder Herodes als „fiese Möpp“ die Rede ist, dann wird sofort klar, dass es um die beliebten, nicht immer ernst gemeinten kölschen Weihnachtslieder geht. Diese gehören zum festen Repertoire von „Brückenschlag“ und laden die Zuhörer zum Mitsingen und Mitlachen ein.

Viel Spaß und Amusement ist also garantiert bei diesem Konzert, das um 18:00 Uhr beginnt.

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort:
Integratives Begegnungszentrum der Gold-Kraemer-Stiftung Kirche Alt St. Ulrich
Ulrichstraße 110
50226 Frechen

Link