Bild: Rhein-Erft Tourismus e.V.
Rhein-Erft Tourismus e.V.
Rhein-Erft Tourismus e.V.
  • Aktiv & Erlebenswert
  • Sehenswertes & Kulturelles
  • Übernachten & Speisen
  • Service & Buchen
  • Tagungs- & Eventlocations
  • Veranstaltungen & Führungen

Burg Kendenich

Das mächtige, dreigeschossige Herrenhaus wurde 1660 - 1664 von Sigismund Raitz von Frentz errichtet und ist das wohl bedeutendste Baudenkmal in der Stadt Hürth. Besonders imposant wirkt das mehrfach geschweifte Zeltdach mit symmetrisch angeordneten Dachgauben und einem turmartigen Aufsatz mit Zwiebelabschluss. Die repräsentative östliche, zur Rheinebene ausgerichtete Vorburg entstand 1667. Über dem Portal dieses Ostflügels ist ein Allianzwappen der Familien von Groote und von Pütz (= Brunnen) zu sehen. 1766 erwarb nämlich der Kölner Bürgermeister Jakob Gabriel von Groote mit seiner Ehefrau Maria von und zum Pütz die Anlage. Die neuen Besitzer ließen 1771 den nördlichen Vorburgflügel errichten. Aus dem 18. Jahrhundert stammt auch die über den inneren Wassergraben zum Haupthaus führende Bogenbrücke mit Steinballustrade und wappentragender Löwenfigur. Die westliche Vorburg, durch die bis 1980 eine Tordurchfahrt zur Kirche und in den Ort Kendenich führte, entstand im 19. Jahrhundert. Das Schloss wurd 1981/82 aufwendig renoviert und beherbergt insgeamt 42 Wohneinheiten.

Burg_Kendenich.jpg

Copyright: Klick auf das Bild

Adresse

Nußallee

50354 Hürth-Kendenich